NebenAN

Magazin BGL & Salzburg

„Mann“ liebt virtuell – Satire von Lydia Giannaras-Bärthlein

Vorsicht, Mädels, Casanova lebt!

Sein Vorname ist allerdings nicht mehr Giacomo. Er ist 50 + und mit Persönlich-Vorbeischauen hat er im Cyber- Zeitalter nichts mehr am Hut. Der digitale Don Juan saugt sich wie ein Blutegel fest an der Sehnsucht einsamer Frauen nach Liebe. Mit poetischen Tastenanschlägen tippt er sich schnurstracks in jedes wartende Herz.

 

…ich möchte dich lieben, ohne dich einzuengen,

dich wertschätzen, ohne dich zu bewerten,

dich ernst nehmen, ohne dich auf etwas festzulegen,

zu dir kommen, ohne mich dir aufzudrängen,

dich einladen, ohne Forderungen an dich zu stellen,

dir etwas schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen,

mich um dich kümmern, ohne dich verändern zu wollen,

mich an dir freuen, so wie du bist…

 

Na, wenn uns da nicht das Korsett von alleine aufspringt….

Mal ehrlich, Mädels, wer könnte bei so viel männlichem Einfühlungsvermögen noch widerstehen? Also ran an den Feind! Nur kommt es nie zu einem Treffen. Digital Don Juan ist unabkömmlich. Die Welt braucht Lichtliebe und er sorgt dafür:  Auf facebook mit 1500 weiblichen Freunden oder bei yahoo…

So sehr wir uns auch bemühen, bei diesem Typus kommt es nur zum „literarischen“ Erguss und der ist abgekupfert.

 

Aber wir Mädels lassen uns ja nicht so schnell ins Bockshorn jagen auf der Suche nach dem Glück.

Allen Widrigkeiten des Lebens zum Trotz finden wir ihn dann doch, unseren Traumprinzen.

Den forschen Online-Lover, unseren Viagra-Helden, der sich waghalsig auf alles stürzt, was bei drei den Baum nicht erklimmt.

Mit wehender Fahne kommt er angerauscht auf seiner Harley, der schwarze Ritter im Tanga, Mitte fünfzig, unser von Gott gesandtes Präsent. Wedelt mit Liebe, wäscht sich mit allen Wässerchen und ist davon überzeugt, dass er gut riecht. Und wir hoffen nur eins:

dass er so schnell wie möglich verduftet.

 

PS.:  An alle Online-High Speed-Herzensbrecher:

Gefühle lassen sich nicht downladen und Liebe lässt sich nicht cracken!

Wir rücken unseren Cd-Key für unsere Software nicht so schnell heraus,

auch wenn ihr wahre Meister darin seid,

zur richtigen Zeit die richtigen Emoticons zu benutzen.

Wir schnallen es, wenn ein Trojaner dabei ist!

Der Zugriff auf die Festplatte unseres Herzens

bleibt  immer noch dem vorbehalten,

der Hirn hat, Herz und Humor.

 

 

Lydia Giannaras-Bärthlein, Salzburg

2002 hat sie die Liebe auf die wunderschöne Kykladeninsel Paros verschlagen.
Mitunter kann es aber auch ganz schön einsam sein auf so einer Insel, besonders im Winter.
So hat sie  zu schreiben begonnen.

Ihre Bücher sind in der Dombuchhandlung, Buchhandlung Sorger, Rupertusbuchhandlung erhältlich oder direkt bei der Autorin unter thoughts@gmx.at

Craskurs für einen guten Lebensgefährten

Kleine Griechenkunde für Mitteleuropäer

Gedankentropfen

Lina

…auf deiner Asche, mein Herz…

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.